Museen und Kunst

Parfüm Museum in Barcelona

Parfüm Museum in Barcelona


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Äußerlich ist „Regia“ ein gewöhnlicher Parfümladen am Paseo de Gracia, und selbst Anwohner wissen manchmal nicht, dass sich in den Tiefen hinter den Fenstern ein Museum befindet, das den besten Ausstellungen der Welt in dieser Gegend nicht unterlegen ist. Das Museum erschien 1961 im Laden als Privatsammlung von Parfums und allem, was damit zusammenhängt. Und es ist so viel und so lange damit verbunden, dass diese Sphäre menschlicher Interessen als vormenschlich angesehen werden kann. Bereits mit dem Auftreten der Planungsfähigkeit des ersten Mannes nahm er sofort zusammen mit Jagdszenen etwas auf, das dem Gebrauch von Parfümerie ähnelte. Zumindest solche archäologischen Beweise stammen aus mehr als 7.000 Jahren.

Das Museum verfügt über ca. 9000 Exponate: Etiketten, Werbung, Fotografien und den Hauptteil der Ausstellung (über 5000 Exponate) - Flaschen für verschiedene Geschmacksrichtungen. Die Ausstellung beginnt mit den ältesten Blasen aus Mesopotamien, Ägypten und dem Römischen Reich des 1.-3. Jahrhunderts. Europäische Verpackungen sind hauptsächlich ab dem Beginn des 18. Jahrhunderts vertreten, als Parfums in den Alltag eintraten. Hier sind bemalte Flaschen in Form von menschlichen Figuren aus Deutschland und Silberflaschen in Form von Rosen oder Amphoren sowie Miniaturen in Form von Handtaschen an einer Kette aus Österreich und Großbritannien sowie Prototypen moderner Glassonden mit hervorragender Lackierung und Goldverzierung. Aber man kann sie nicht riechen - Parfums sind auch nicht ewig. Nur einige von ihnen haben Rezepte erhalten. Gerüche sind nur im Bereich moderne Produkte erhältlich.

Im Museum gab es einen Platz für sowjetische Parfums. In den beiden Regalen eines der Regale des Museums passt fast das gesamte, sehr arme sowjetische Sortiment, einschließlich des bekannten Chypre Cologne aus der Kindheit, der Steinblume, des Frühlings und anderer. Hier ist unter anderem auch das Symbol der sowjetischen Parfümerie vertreten - "Rotes Moskau". Es gibt hier jedoch auch sehr wenig spanische Parfümerie - in Europa tut jeder das, was er am besten kann, und die unbestrittenen Führer auf diesem Gebiet sind natürlich Franzosen.


Schau das Video: Museu Picasso, Barcelona in 4k (Juni 2022).