Museen und Kunst

Peter Paul Rubens - Biographie und Malerei

Peter Paul Rubens - Biographie und Malerei


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

In einer brillanten Kohorte flämischer Maler Peter Paul Rubens nimmt eine beherrschende Stellung ein. Diese Blüte war von kurzer Dauer, aber Rubens machte sie zu einer echten Ära der Malerei.

Peter Paul Rubens wurde 1577 in Deutschland in der Familie eines flämischen Anwalts geboren, der aus religiösen Gründen seine Heimat Antwerpen verließ. Der Vater stirbt ein Jahr nach seiner Geburt und 10 Jahre später kehrt die Familie nach Antwerpen zurück, wo die Mutter Eigentum und bescheidene Lebensgrundlagen hat. Rubens beginnt einen Seitendienst im Haus der Grafen und zeigt bald ein so großes Interesse am Zeichnen, dass seine Mutter ihm nachgeben muss, trotz ihrer eigenen Pläne für die Bildung ihres Sohnes. Im Frühjahr 1600 macht sich das zukünftige Genie auf den Weg, um der aus Italien strahlenden Gemäldesonne zu begegnen.

Rubens verbrachte 8 Jahre in ItalienNachdem er viele individuelle Porträts gemalt und sein herausragendes Talent gezeigt hat, bringt er Leben, Ausdruck und Farbe in dieses Genre. Eine Neuerung war seine Art, die Landschafts- und Hintergrunddetails des Porträts sorgfältig vorzuschreiben.

Er kehrt zur Beerdigung seiner Mutter nach Antwerpen zurück, bleibt in seiner Heimat und nimmt das Angebot an, Hofmaler von Erzherzog Albert und der Infantin Isabella zu werden. Er war jung, unglaublich talentiert, hatte einen faszinierenden Charme und eine echte männliche Schönheit. Sein scharfer Verstand, seine brillante Ausbildung und seine natürliche Taktik machten ihn in jeder Kommunikation unwiderstehlich. 1609 heiratet er die Tochter der Außenministerin Isabella Brant aus leidenschaftlicher, gegenseitiger Liebe. Ihre Vereinigung dauerte bis 1626, bis zu Isabellas frühem Tod, und war voller Glück und Harmonie. In dieser Ehe wurden drei Kinder geboren.

In diesen Jahren arbeitet Rubens fruchtbar und sein Ruhm wächst. Er ist reich und kann schreiben, wie es ihm ein göttliches Geschenk befiehlt. Biographen und Forscher von Rubens 'Werk bemerken einstimmig seine außergewöhnliche Freiheit in der Malerei. Darüber hinaus konnte ihm niemand vorwerfen, er habe gegen die Kanons oder die Unverschämtheit verstoßen. Seine Leinwände vermitteln den Eindruck einer Offenbarung, die er vom Schöpfer selbst erhalten hat. Die Stärke und Leidenschaft seiner Kreationen bis heute begeistern die Zuschauer. Die Größe der Bilder, kombiniert mit erstaunlichen kompositorischen Fähigkeiten und fein vorgeschriebenen Details, erzeugen den Effekt, die Seele in ein Kunstwerk einzutauchen. Alle Feinheiten der Erfahrungen, die gesamte Bandbreite menschlicher Gefühle und Emotionen waren dem Pinsel von Rubens unterworfen, kombiniert mit der kraftvollen Technik des Künstlers in seinen Kreationen, von denen die meisten bis heute glücklich erhalten sind. Rubens gründete seine eigene Schule, die als die beste in Europa gilt. Nicht nur Künstler, sondern auch Bildhauer und Graveure studierten beim Meister. Anthony Van Dyck und Franz Snyders setzten seinen Ruhm fort.

Nach Isabellas Tod stellte Rubens, der ernsthaft unter dem Verlust litt, sogar seine Arbeit ein und gab mehrere Jahre Diplomatie auf. 1630 heiratete er erneut die junge Elena Fourman (Faurment), eine entfernte Verwandte der verstorbenen Frau. Sie gab ihm fünf Kinder. Die Familie lebt außerhalb der Stadt, und Rubens schreibt viele Landschaften, ländliche Ferien im Schoß der Natur. Er ist wieder glücklich und friedlich. Seine reife Meisterschaft wird großartig und nahezu perfekt.

Später beginnen Jahre ununterbrochener Arbeit zu wirken, Rubens wird von Gicht gequält, Hände weigern sich zu gehorchen, die Krankheit schreitet schnell voran. Aber selbst dann verlassen ihn natürlicher Optimismus und ein Gefühl der Fülle des Lebens nicht. Am 30. Mai 1640 verlässt Peter Paul Rubens in voller Pracht und in der Blüte seines Talents die irdische Welt. Er wurde mit beispiellosen Ehren begraben, und in Anerkennung der Größe seiner Verdienste vor dem Grab trugen sie eine goldene Krone.


Schau das Video: Nils Büttner - Peter Paul Rubens. Sinnbildkunst und Voyeurismus - Alte Meister im Gespräch (Juni 2022).